Spiessli bringen Farbe auf den Grill

Auf dem Grill ist kaum ein Gericht so abwechslungsreich und vielfältig wie die Spiessli. Ob Fleisch, Fisch, Früchte oder Gemüse – unzählige Rezepte übertrumpfen sich an köstlichen Kombinationen und kulinarischen Kreationen.

Zu den bekanntesten Spiessli gehören wohl Klassiker wie Satay oder Schaschlik. Das Spiessli-Universum hat aber noch viel mehr zu bieten. Der grosse Vorteil: Beim Spiessli kann jeder nach Lust und Laune hinzufügen - oder weglassen - und so jeder Grillparty eine ganz persönliche Note verpassen. Dabei kann eigentlich fast nichts schief gehen. Ein paar nützliche Tipps gibt es aber trotzdem.

  1. Ideal sind Spiessli aus Edelstahl. Sie sind leicht zu reinigen und daher mehrfach verwendbar. Der besondere Vorteil ist, dass die leckeren Häppchen nicht kleben bleiben. Vorsicht ist nur bei den Fingern geboten, denn der Spiess kann auf dem Grill ziemlich heiss werden.
  2. Wer zuhause Stäbchen aus Holz verwenden möchte, sollte diese vor dem Bestücken mindestens eine halbe Stunde ins Wasser legen. So fangen die Spiessli auf dem Grill anschliessend weniger schnell Feuer.
  3. Eine Alternative ist auch der Fire Wire Grillspiess. Der Fire Wire aus Edelstahl ist weniger ein Spiess, als vielmehr ein Kabel. Dank seiner Flexibilität kann er wunderbar neben all den anderen Köstlichkeiten auf dem Rost drapiert werden und lässt sich bequem an die Form und Grösse jedes Grills anpassen.
  4. Spiessli generell, vor allem aber Spiessli mit vielen verschiedenen Zutaten, sollten indirekt grilliert werden. Ansonsten läuft man Gefahr, dass einige Häppchen bereits angebrannt sind, während die anderen noch fast roh daher kommen.
  5. Wer kleines Gemüse, Meeresfrüchte oder Obst grillieren möchte, sollte sich auch hier mit einem Spiessli helfen. Aufgespiesst fallen die Leckereien nicht durch den Rost, lassen sich gut wenden und werden alle gleichmässig durchgegart. Mit zwei statt einem Spiessli lassen sich die Häppchen noch besser wenden.
  6.  Als leckeres Dessert passen natürlich auch Früchte auf den Grill. Statt eines normalen Spiesslis können hier auch Zimstangen zum Aufspiessen verwendet werden. Der Zimt sorgt bei den Früchten für das köstliche Extraaroma.
Feedback zu unseren Produkten