Rippli

Gehört schweizweit zu den Favoriten im Herbst und im Winter – das gepökelte Schweinskarree.

Das Rippli gehört zu den gepökelten und geräucherten Stücken vom Schwein; verwendet wird das magere Karree aus dem Nierstück, also ein Stück im Kotelettstrang aus dem hinteren Bereich des Rückens. Sind die Knochen herausgelöst, wird gemäss traditionellem Verfahren die Pökellake mit einer Spritze gleichmässig ins Fleisch eingespritzt und danach das ganze Stück ebenfalls in die Lake gelegt. Zur Aromatisierung wird das Rippli noch mehrere Tage lang kalt geräuchert.

Feedback zu unseren Produkten