Kalbsschulterbraten mit Kräuter-Laugenbrot-Füllung

Zutaten

ca. 1,2 kg Schulter vom Schweizer Kalb
250 g Laugenbrot
2 dl Milch
1 Zwiebel
je 1 Bund Kerbel, Schnittlauch und Peterli
1 Ei
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss
Holzspiesschen und Küchengarn
3 EL HO-Sonnenblumen- oder HOLL- Rapsöl *
4 Rüebli
2 Zwiebeln
1 Stück Sellerie
ca. 3,5 dl Bouillon
* Diese hitzestabilen Öle sind ideal zum Hocherhitzen.

Zubereitung

  1. Laugenbrot würfeln und in eine Schale geben. Die Milch etwas erwärmen und gleichmässig über die Brotwürfel verteilen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Kräuter verlesen und fein hacken. Ei verquirlen. Alles unter die Brotwürfel heben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  2. Brotwürfelmischung in die Tasche der Kalbsschulter einfüllen und sorgfältig mit Holzspiesschen und Küchengarn verschliessen. Schulter in einem Bräter im heissen Öl von allen Seiten goldgelb anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Gemüse putzen, schälen, grob würfeln und mit in den Bräter geben. Bouillon zugeben und im Ofen bei 175 Grad ca. 90 Minuten schmoren. Dabei den Braten öfter mit der Bratflüssigkeit begiessen. Wenn nötig etwas Wasser zugeben.
  4. Braten aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Etwa die Hälfte des Röstgemüses herausnehmen und den Rest mit dem Bratfond zu einer sämigen Sauce pürieren. Diese nochmals erhitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Braten portionieren und mit der Sauce und dem Gemüse servieren.
Feedback zu unseren Produkten