Niedergegarter Schweinebauch an Soo-Wee-Sauce asiatischem Weisskohlsalat und Peperoni-Muffin

Zutaten

800 g Schweizer Schweinerippen mit Knochen
100 g Soo-Wee-Sauce
Salz und Pfeffer
250 g Apfelsaft
130 g Ketchup
30 g Apfelessig
1 EL Sojasauce (süss)
250 g flüssigen Honig
1 Knoblauchzehe
25 g Senf
Chilipulver
Meersalz
Pfeffer
Koriander (gemahlen)
Maizena
100 g Peperoni
125 g Cantadou (Frischkäse)
1 EL Milch
1 EL Sonnenblumenöl
1 Ei
150 g Mehl
50 g Reibkäse
½ Päckchen Backpulver
Salz und, Pfeffer
400 g Weisskohl
100 g Peperonistreifen
120 g Speckwürfelchen
2 g Kreuzkümmel
1 TL rote Currypaste
50 g weisser Balsamico

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für die Sauce (ausser Maizena) in einen Topf geben und auf kleiner Flamme während 20 Minuten einkochen.
  2. Maizena in etwas kaltem Wasser auflösen und in die Sauce einrühren. Unter ständigem Rühren für weitere 10 Minuten kochen lassen.
  1. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne Fett erhitzen und den Schweinebauch scharf anbraten.
  2. Ofen auf 130° Celsius vorheizen. Fleisch mit der fertigen Sauce bepinseln und im Ofen während 3 bis 3.5 Stunden weichgaren. Kurz vor dem Servieren die restliche Sauce über das Fleisch verteilen.
  1. Peperoni vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfelchen schneiden.
  2. Frischkäse mit Milch, Öl und Eiern in eine Schüssel geben und gut vermischen. Mehl, Reibkäse und Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Masse mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Ofen auf 180° Celsius vorheizen. Muffin-Förmchen auf einem Backblech auslegen und zu zwei Dritteln mit der Masse füllen. Auf mittlerer Schiene Muffins für 20 Minuten im Ofen backen.
  1. Den Weisskohl fein hobeln oder mit dem Messer in dünne Streifen schneiden.
  2. Speckwürfelchen anbraten und dann die Weisskohlstreifen und Peperoni beigeben. Kreuzkümmel und rote Currypaste hinzufügen und mit Balsamico ablöschen.
Feedback zu unseren Produkten