Schweinsfilet mit getrockneten Aprikosen und Pistazien

Zutaten

80 g getrocknete Aprikosen
1 dl trockenen Weisswein
40 g Pistazienkerne
30 g Butter
1 Schalotte
2 Filets vom Schweizer Schwein (à ca. 400 g)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl
1 Pack Strudelteigblätter (2 × 4 Blätter)
1 EL mildes Currypulver
1.5 dl Bouillon
1 dl Rahm
1 Prise Zucker
Zitronensaft
Küchenpapier

Zubereitung

  1. Aprikosen fein würfeln und im Weisswein einlegen. Schalotten schälen, fein würfeln und in der Butter glasig dünsten. Pistazien grob hacken, zugeben und etwas Farbe nehmen lassen. Dann die Aprikosen mit Einweichflüssigkeit zugeben und unter Rühren 3–4 Minuten einkochen. Abkühlen lassen.
  2. Schweinsfilets im heissen Olivenöl von allen Seiten goldgelb anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Je 4 Strudelteigblätter übereinander auf die Arbeitsfläche geben. Je 1 Hälfte der Aprikosenfüllung darauf verteilen und dabei einen ca. 2 cm breiten Rand frei lassen. Je 1 Schweinsfilet in die Mitte legen, gleichmässig einrollen und die Teigenden etwas zusammendrehen. Alles sorgfältig mit Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 20–25 Minuten goldgelb backen.
  4. In der Zwischenzeit Currypulver in die Pfanne zum Bratensatz geben und kurz andünsten. Mit Bouillon und Rahm ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. 3–4 Minuten leicht einkochen lassen. Nach Belieben mit einer Prise Zucker und etwas Zitronensaft würzen.
  5. Schweinsfilet portionieren und mit der Currysauce servieren.
Feedback zu unseren Produkten