Spätzligratin mit Speck

Zutaten

200 g Rohessspeck, fein geschnitten
400 g Mehl
1 TL Salz
2 dl Milch
4 Eier
200 g gebleichter Lauch
400 g gemischte Waldpilze oder nur eine Sorte, gerüstet
1 EL frische Thymianblättchen
2 EL Öl
1 EL Butter, weich
0.5 dl kräftige Gemüsebouillon
1.8 dl Saucenhalbrahm
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Muskatnuss
200 g rezenter Greyerzer, in feine Würfel geschnitten

Zubereitung

  1. Für die Spätzli alle Zutaten zu einem glatten Teig rühren und ca. 30 Min. zugedeckt ruhen lassen. Einen grossen Topf Salzwasser aufkochen. Den Teig portionenweise auf ein nasses Brettchen geben, mit einem langen, glatten Messer darauf ausstreichen und schmale Teigstreifen vom Brettchen direkt ins leicht siedende Wasser schaben. Sobald Spätzli auf der Wasseroberfläche schwimmen, herausnehmen und in kaltem Wasser auskühlen lassen. Anschliessend abgiessen und gut abtropfen lassen.
  2. Den Lauch in feine Ringe schneiden. Die Pilze in mundgerechte Stücke schneiden. Beides zusammen mit Thymian in Öl unter Rühren ca. 3 Min. anbraten und mit den Spätzli mischen.
  3. Den Ofen auf 250 °C vorheizen. Die Gratinform ausbuttern, Spätzli mit Pilzen darin verteilen.
  4. Saucenhalbrahm mit Bouillon mischen, abschmecken, darüber giessen und den Käse darauf verteilen. Rohessspeck quer in 2 cm breite Stücke schneiden und auf dem Gratin verteilen.
  5. In der Ofenmitte ca. 15 Min. gratinieren. Zeitangabe ohne Teig.
    Tipp:
    Noch schneller wird dieses Gericht fertig, wenn es mit 750 g fertig gekauften Spätzli (bei Ihrem Metzgermeister erhältlich) zubereitet wird.
Feedback zu unseren Produkten