BSC Young Boys und die YB Wurst

Nach dem lang ersehnten Meistertitel und nach einer über 30-jährigen Partnerschaft ist es für Bell 2018 Zeit, in Bern «adie» zu sagen. Wir blicken auf eine spannende und tolle Partnerschaft zurück und sind stolz, ein Teil von YB gewesen zu sein.

Während über 30 Jahren sorgte Bell im Wankdorfstadion und später im Stade de Suisse für das leibliche Wohl der Zuschauer – mit Fleisch, Charcuterie und Traiteurprodukten. Und nicht zuletzt sorgte Bell für eine der heissbegehrtesten Stärkungen, die das Stade de Suisse zu bieten hatte: die seit Jahrzehnten legendäre YB-Wurst.

Vor 30 Jahren suchten die Verantwortlichen des Berner Wankdorfstadions nach einer Alternative für die Schweinswürstchen, die damals verkauft wurden – gerade in der kalten Jahreszeit waren diese den Matchbesuchern einfach etwas zu wenig. Im Bell-Betrieb in Lausanne wurde man schliesslich fündig: eine deftige Wurst aus Rind- und Schweinefleisch, ein 140-grämmiges Prachtstück. Die YB-Wurst war geboren und erfreut sich (bis heute) unvergleichlicher Beliebtheit.

Die original YB Wurst gibt es im Stade de Suisse leider nicht mehr. Aber keine Sorge, in neuem Kleid und unter dem Namen «Fan-Kurve» wird die Siedwurst auch weiterhin allen Bernern und allen, deren Herz «gäub-schwarz» schlägt, erhalten bleiben.

Feedback zu unseren Produkten