Poulet ist die knusprig-leichte Grillalternative

Saftiges Poulet vom Grill macht sich nicht nur am Stück gut, sondern ist auch ideal geeignet für bunte Spiessli oder als lecker-klebrige Fingerfood. Damit punktet man auch bei jedem noch so wählerischen Fleischesser.

Poulet ist so beliebt wie sonst kaum ein Fleisch. Fettarm, eiweissreich und sehr fein im Geschmack ist das Fleisch bei vielen hoch im Kurs – so natürlich auch auf dem Grill. Auch wenn Poulet sehr einfach zuzubereiten ist, mit ein paar nützlichen Tipps gelingt es auf jeden Fall.

  1. Ein hygienischer Umgang mit Fleisch ist in jedem Fall wichtig, gerade beim Poulet ist es jedoch besonders zu beachten. Beim Grillieren sollten einige Regeln daher unbedingt eingehalten werden:
    1. Für rohes und gegartes Fleisch immer separate Teller verwenden. Rohes Fleisch sollte zudem nicht mit bereits zubereiteten Speisen in Berührung kommen.
    2. Utensilien (Messer, Schneidebretter etc.), die mit rohem Fleisch in Berührung kommen, immer direkt mit Spülmittel säubern. Dies gilt auch für die Arbeitsfläche.
    3. Marinade, in die rohes Fleisch eingelegt war, nicht in unerhitztem Zustand weiterverwenden. Marinade sollte immer zuerst erhitzt werden, bevor sie als Sauce oder als Dip genutzt wird.
    4. Poulet sollte immer gut durchgegart sein und darf nicht bleu oder saignant serviert werden.
  2. Viele Rezepte und vereinzelte Köche raten, Poulet oder auch Fleisch im Allgemeinen vor dem Zubereiten zu waschen. Durch das Wasser würden Bakterien, die womöglich auf der Oberfläche haften, weggespült. Dies ist jedoch ein Irrglaube – vielmehr ist das Gegenteil der Fall. Durch die Wasserspritzer werden die Bakterien über die gesamte Arbeitsfläche verteilt. Um mögliche Bakterien verlässlich zu beseitigen, muss das Poulet durchgegart sein; bei Kerntemperaturen von mindestens 70 ËšC während mindestens zwei Minuten. Die Bakterien sind nicht hitzeresistent. Wer das Poulet trotzdem säubern möchte, sollte dazu lediglich ein feuchtes Küchenpapier benutzen.
  3. Pouletfleisch ohne Knochen und ohne Haut trocknet auf dem Grill schnell aus. Es ist daher sinnvoll, das Fleisch vorher zu marinieren. Während dem Grillieren, sollte das Poulet anschliessend immer wieder mit Öl bestrichen werden.
  4. Wer ein ganzes Poulet grillieren möchte, kann dazu entweder einen Grillspiess oder einen Poulethalter verwenden. Alternativ kann auch eine Bierdose verwendet werden. Hier bietet sich an, eine halbvolle Dose zu verwenden und mit dem restlichen Bier eine Marinade anzurühren. Das Poulet kommt anschliessend über die geöffnete Bierdose gestülpt auf den Grill. Mit dem verdampfenden Bier bleibt das Poulet schön saftig und bekommt einen speziellen Geschmack. Dieses Rezept funktioniert natürlich auch mit einem Poulethalter.
    Achtung: Nicht jeder Grill eignet sich für dieses Rezept. Vorher immer prüfen, ob das Poulet auch wirklich in den Grill passt.
Feedback zu unseren Produkten