Lunge

Die Lunge wird vor der Verwendung zwei bis drei Stunden unter fliessendem Wasser gespült, bevor sie entweder in dünne Scheiben geschnitten oder püriert wird.

In der Schweizer Küche wird sie selten verwendet und in der Regel zu Wurst verarbeitet. Es gibt jedoch Rezepte für ein „saures Lüngerl“ und für panierte Lungen (in Scheiben geschnitten). Ebenso wird sie in Suppen (Wiener Lungensuppe) und Eintöpfen mitgekocht.

Verwendung

Gerade in der Schweiz besonders beliebt – Fleisch in geschnetzelter Form.

Mehr erfahren

Zubereitung

Zarte, kleinere Fleischstücke werden in der offenen Bratpfanne mit Fett oder Öl kurz angebraten.

Mehr erfahren

Bindegewebereiche, ganz belassene Fleischstücke oder geschnittene Fleischstücke werden angebraten und anschliessend bis zum Siedepunkt fertig gegart.

Mehr erfahren
Feedback zu unseren Produkten