Holy Trinity des American Barbecue

«Finger licking good» - Spareribs, Pulled Pork und Beef Brisket, die Königsdisziplinen des American BBQ.

Wenn wir von BBQ reden, meinen wir in der Regel Grillieren – nur, dass es sich auf Englisch etwas trendiger anhört. Zwischen dem, was wir unter Barbecue verstehen, und dem, was an einem American Barbecue wirklich abgeht, gibt es jedoch einen ziemlichen Unterschied.

Wenn wir grillieren, legen wir Burger, Würste, Spiesse oder Steaks auf den Rost und bereiten sie auf der direkten Hitze zu. Grilliert wird mit Gas, Elektro oder über Holzkohle. American Barbecue hingegen bedeutet, grössere Fleischstücke durch indirekte Hitze und Rauch zu garen, ganz stilecht im Barrel-Smoker. Die Zubereitung kann sich über mehrere Stunden oder gar Tage hinziehen. Das Ergebnis ist wunderbar saftiges und aromatisches Fleisch.

In den USA ist BBQ eine richtiggehende Kunstform - und wie jede Kunst hat auch Barbecue seine Königsdisziplin: die Holy Trinity of Barbecue, die Heilige Dreifaltigkeit. Würzige Spareribs vom Schweinebauch, butterweiches Pulled Pork von der Schweinsschulter und das zarte Beef Brisket von der Rinderbrust.

Bei allen drei handelt es sich um typische «Long Jobs»; Gerichte, die über einen längeren Zeitraum bei relativ tiefen Temperaturen schonend gegart werden. Dank dieser Slow & Low-Methode wird das Fleisch wunderbar saftig, zart und mürbe.

Feedback zu unseren Produkten