Leber

Kalbsleber ist heller, feiner und entsprechend teurer als Rindsleber.

Sie weist zudem einen hohen Anteil an Vitamin A und Vitaminen der B-Gruppe auf. Sie wird geschnitten als Plätzli oder geschnetzelt kurzgebraten. In der Charcuterie wird Kalbsleber für Kalbsleberwurst verwendet.

Verwendung

Ob paniert oder „nature“ – dünn geschnittene Fleischscheiben gehören zu den Schweizer Traditionsgerichten.

Mehr erfahren

Gerade in der Schweiz besonders beliebt – Fleisch in geschnetzelter Form.

Mehr erfahren

Wurstwaren und Charcuterieprodukte vereinen Genuss und Tradition und sind vielmals Resultat regionalen Metzgerhandwerkes.

Mehr erfahren

Zubereitung

Zarte, ganz belassene oder geschnittene Fleischstücke und Fleischprodukte werden auf dem heissen Grill oder in der Grillpfanne gegart.

Mehr erfahren

Zarte, kleinere Fleischstücke werden in der offenen Bratpfanne mit Fett oder Öl kurz angebraten.

Mehr erfahren

Zarte, kleinere Fleischstücke werden in der offenen Bratpfanne mit Fett oder Öl kurz angebraten.

Mehr erfahren

Bindegewebereiche, ganz belassene Fleischstücke oder geschnittene Fleischstücke werden angebraten und anschliessend bis zum Siedepunkt fertig gegart.

Mehr erfahren

Lebensmittel werden durch Garen und Zubereiten geniessbar gemacht.

Mehr erfahren

Fleisch und Fisch wird durch die Behandlung mit speziellem Pökelsalz haltbar gemacht. 

Mehr erfahren

Fleisch und Fisch wird durch Rauch vom Holzfeuer haltbarer gemacht und erhält mehr Aroma. 

Mehr erfahren
Feedback zu unseren Produkten