Gnagi

Einst ein fixer Bestandteil jeder „Metzgete“ – heute nur noch ein Nischenprodukt: die gepökelten Kopf- und Fussteile des Schweins.

Gnagis sind ein traditionelles, aber mehr und mehr in Vergessenheit geratenes Schweizer Herbst- und Winteressen; serviert oft in einer dicken Erbsensuppe oder als Teil der Berner Platte. Hierzu werden Stücke vom Schweinskopf und Schweinsfuss (Wädli, Füessli, Öhrli, Schwänzli und Schnörrli) über mehrere Tage in einer Pökellake aus Wasser und Nitritpökelsalz eingelegt und danach weichgekocht.

Feedback zu unseren Produkten