Nuss

Die Nuss befindet sich im vorderen Bereich des Stotzens. Sie gilt nach dem Filet als edelstes Stück des Schweins; sie ist zart, aromatisch, besonders mager und wird stets quer zur Faser aufgeschnitten.



Verwendung

Besonders um die Festtage ist das traditionelle Nussschinkli sehr beliebt. Die Nuss liefert aber auch Fleisch für Fondue Chinoise und Bourguignone, für Geschnetzeltes, Schnitzel, Plätzli und Cordon Bleu. Sie kann auch im Ganzen als Braten zubereitet werden. In der Charcuterie kennt man die Nuss für Rollschinkli, Rohnusschinkli, Sptzenspeck und das „Quick Nüssli“. Sie weiches Fett und mageres Fleischmaterial für Roh- und Brühwürste (Aufschnitte und Bratwurst).

Braten

Unter einem Braten versteht man ein grosses Stück Fleisch, das zum Braten geeignet ist, oder das gegarte Stück Fleisch selbst.

Mehr erfahren

Zubereitung
Braten