Swiss Beef and Spare Ribs Burger mit mariniertem Gemüse

Gesamt: 1 Std.
Mittel

Zutaten

2 Personen

2 Bell Original Saucissons vaudois (je. ca. 380 g)
1 EL Butter
800 Lauch, in feinen Streifen
500 festkochende Kartoffeln, in ca. 2 cm grossen Würfeln
1/2 Weisswein
2 Saucenhalbrahm
3 glattblättrige Petersilie, fein geschnitten
wenig Salz

Zubereitung

Spare Rips:

Die Spare Rips zuerst auf allen Seiten grillieren, dann in der Sauce fertig garen. Wenn die Spare Rips gar sind, diese aus der Sauce nehmen und das Fleisch vom Knochen lösen. Danach das Fleisch zurück in die Sauce geben.

Sauce:

Alles in Oel anziehen, mit den Flüssigkeiten ablöschen, den Honig einrühren und 1x aufkochen.

Burger:

Alles vermischen, zu Burger formen und nach Belieben grillieren.

Option: Mit Alpkäse überbacken.

Burger-Gemüse:

Beliebiges Gemüse wie zum Besipiel Weisskohl, Gurke, oder Radieschen mit Zucker und Balsamico bianco marinieren.


Das meinen FleischliebhaberInnen dazu
0 Bewertungen
Samuels Lexikon

HALTBARKEIT IM KÜHLSCHRANK

Die Haltbarkeit im Kühlschrank hängt von mehreren Faktoren ab. Je feiner und kleiner es geschnitten ist, desto kürzer ist die Lagerfähigkeit. Ein grosses Steak kann daher länger gelagert werden als fein zerkleinertes Hackfleisch. Vakuumiertes Fleisch ist zudem länger haltbar als nicht vakuumiertes. Bei letzterem sollte immer darauf geachtet werden, dass auslaufender Fleischsaft nicht mit anderen Lebensmitteln in Berührung kommt. Das Fleisch daher immer auf einem Teller lagern. Unbehandelte Fleischstücke, die am nächsten Tag verwendet werden, können mit Öl eingepinselt und mit einer Folie abgedeckt werden. Durch das Öl kommt weniger Luft an das Fleisch und es wird zart und schmackhaft.