Lammrack mit Pistazien-Kräuterkruste

Aktiv: 40 Min.
Gesamt: 1 Std. 40 Min.
Mittel

Zutaten

4 Personen

2 Racks vom Schweizer Lamm (à ca. 400 g)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2 HO-Sonnenblumen- oder HOLL-Rapsöl*
250 Schalotten
2.5 trockener Rotwein
4 Lammfond aus dem Glas (im Fleischfachgeschäft erhältlich)
1 Lorbeerblatt
50 Pistazienkerne
1 Bio-Zitrone
1 Paniermehl
80 kalte Butter
2-3 Balsamico-Essig
* Diese hitzestabilen Öle sind ideal zum Hocherhitzen.

Zubereitung

  1. Lammracks mit Salz und Pfeffer würzen und im Öl goldgelb anbraten. In eine feuerfeste Form geben und im Backofen bei 80 Grad ca. 1 Stunde garen (Kerntemperatur 55 Grad).
  2. Schalotten schälen, vierteln und im Bratsatz anbraten. Mit Rotwein ablöschen und mit dem Lammfond auffüllen. Lorbeer zugeben und die Sauce bei milder Hitze einkochen lassen.
  3. Pistazien im Mixer fein hacken, Zitrone heiss abwaschen und Schale abreiben. Beides mit dem Paniermehl mischen. 50 g Butter in kleinen Stückchen zugeben und alles gut verrühren.
  4. Lammrack nach Ende der Garzeit aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen. Ofen auf Grillfunktion einstellen. Pistazienmasse auf den Lammracks verteilen und im Ofen 3–4 Minuten gratinieren.
  5. Die Schalottensauce mit Salz und Balsamico würzen, restliche Butter unterrühren und mit dem portionierten Lamm servieren.
Das meinen FleischliebhaberInnen dazu

«Das ist Sizilanisch angehaucht un erinnert an Urlaub »

1 Bewertung
Samuels Lexikon

WOHER KOMMT EIGENTLICH DIE REDENSART «DAS GEHT AUF KEINE KUHHAUT» ?

In der Antike und im Mittelalter wurden Tierhäute als Pergament zum Schreiben verwendet. Verschiedene bildliche Darstellungen zeigen den Teufel, wie er das Sündenregister der Menschen auf einer Kuhhaut notiert. Hat der Mensch zu viel gesündigt, ist keine Kuhhaut gross genug, alle Sünden aufzuschreiben. Nach einer weiteren Deutung wurden Verbrecher im Mittelalter auf einer Kuhhaut zum Richtplatz geschleift. Hatte jemand so viele Verbrechen begangen, dass er quasi mehrfach zum Richtplatz hätte geschleift werden müsste, reicht eine Kuhhaut nicht aus.