Brot mit Cranberries, Auberginenmus und Trutenschenkel im Cornflakes-Mantel

Aktiv: 20 Min.
Gesamt: 1 Std.
Leicht

Zutaten

1 Personen

250 Mehl
1 Packung Trockenhefe
Salz
2 Wasser
1 Handvoll getrocknete Cranberries
2 Zehen Knoblauch
1 Espressolöffel Kreuzkümmel
Zutaten Schenkelfleisch
1 Schenkel Trutenfleisch
2 Eier
2 Handvoll Cornflakes
Salz
5 Rapsöl
Zutaten Leber
Salz
Pfeffer
Zutaten Wassermelonenrättich
1 Stück Wassermelonenrättich
2 Wasser
1 Apfelessig
1 Zucker
Salz
3 Kapseln Kardamon
1 Bündel Lindenblüttenblätter
Zutaten Auberginenmousse
2 Auberginen
Salz, Pfeffer
1 Koriandersamen
1 Joghurt nature

Zubereitung

Zubereitung Brot:

  1. Alles mischen und für mind. 20min an einen warmen Ort, zugedeckt mit einem nassen Tuch, stellen
  2. Brot portionieren und bei 260gr 15 - 20min in den Ofen backen

Zubereitung Schenkel:

  1. Fleisch portionieren, in Mehl, dann in verquirlten Eiern und schlussendlich in Cornflakes panieren

Zubereitung Leber: 

  1. Leber mit Küchentuch trocken tupfen, kurz in Pfanne in wenig Fett heiss anbraten. Salzen und pfeffern

Zubereitung Wassermelonen Rättich:

  1. Essig mit Wasser, Salz, Zucker, Kardamom zum Kochen bringen. Feuer runterstellen - Rättich und Lindenblätter hinzufügen und während 15min ziehen lassen.


Zubereitung Auberginenmus:

Auberginen auf Gasflamme oder im Ofen grillen bis sie total schwarz sind. Die Haut MUSS verbrennen. Dann herausnehmen, abkühlen lassen, Gewürze dazugeben, mischen. Joghurt hinzufügen, abschmecken

Anrichten

Brot aus Ofen nehmen, 2 min auskühlen lassen. Auberginenmousse draufschmieren wie ein Frühstücksbrot, Wassermelonenrättich drauf, Truthenknusperli darauf anrichten, Leber dazwischen geben, mit Himbeeren ausgarnieren  ein paar Kreuzkümmel drüberstreuen, wenn man hat, ein paar Lavendelblüten als Deko.

Das meinen FleischliebhaberInnen dazu
0 Bewertungen
Samuels Lexikon

HALTBARKEIT IM KÜHLSCHRANK

Die Haltbarkeit im Kühlschrank hängt von mehreren Faktoren ab. Je feiner und kleiner es geschnitten ist, desto kürzer ist die Lagerfähigkeit. Ein grosses Steak kann daher länger gelagert werden als fein zerkleinertes Hackfleisch. Vakuumiertes Fleisch ist zudem länger haltbar als nicht vakuumiertes. Bei letzterem sollte immer darauf geachtet werden, dass auslaufender Fleischsaft nicht mit anderen Lebensmitteln in Berührung kommt. Das Fleisch daher immer auf einem Teller lagern. Unbehandelte Fleischstücke, die am nächsten Tag verwendet werden, können mit Öl eingepinselt und mit einer Folie abgedeckt werden. Durch das Öl kommt weniger Luft an das Fleisch und es wird zart und schmackhaft.