Chicken-Balls

Aktiv: 20 Min.
Gesamt: 20 Min.
Leicht

Zutaten

2 Personen

500 Schweizer Pouletbrüstchen, geschnetzelt
125 Kräuter-Crème-fraîche
2 Eier
4 Paniermehl
1/2 Salz
2 und 1 EL rote thailandische Currypaste

Zubereitung

  1. Für die Chicken-Balls Pouletgeschnetzeltes, Crème fraîche, Eier, Paniermehl, Salz und 2 Teelöffel Currypaste im Mixer zu einer glatten Farce pürieren. Aus der Masse baumnussgrosse Bällchen formen und kalt stellen.
  2. Die Frühlingszwiebeln samt grünen Röhrchen in feine Ringe schneiden. Das Öl in einem Wok oder einer weiten Bratpfanne mit Deckel heiss werden lassen. Frühlingszwiebeln, alles Gemüse und Pilze unter Rühren ca. 2 Min. braten. Mit Hühnerbouillon ablöschen, restliche Currypaste und Zitronensaft zugeben, mit Salz abschmecken.
  3. Chicken-Balls drauflegen und zugedeckt ca. 5 Min. garen.
  4. Anrichten, mit Zitronenzesten bestreuen und sofort servieren.


Das meinen FleischliebhaberInnen dazu
0 Bewertungen
Samuels Lexikon

RICHTIGES AUFTAUEN

Tiefgekühltes Fleisch sollte grundsätzlich im Kühlschrank aufgetaut werden. Zu schnelles Auftauen für zu Verlust von Fleischsaft. Je nach Grösse dauert das vollständige Auftauen zwischen zwölf und 24 Stunden. Notfalls kann der Auftauprozess verkürz werden, indem man das Fleisch in der Verpackung unter fliessen kaltem Wasser auftaut. Gefrorenes Fleisch sollte aber auf keinen Fall in gefrorenem Zustand gebraten oder geschmort werden.

Ähnliche Rezepte

Etwas Inspiration gefällig? Mit unseren leckeren Rezepten sind köstliche Genusserlebnisse garantiert.