Ramen Suppe mit Rindfleisch und Ei

Aktiv: 15 Min.
Gesamt: 45 Min.
Mittel

Zutaten

2 Personen

1 Rindsbrasato
1 Ei
Schalotten
1 Knoblauchzehe
100 Shiitake Pilze
Bouillon
Sojasauce
1-2 Karotten
Pak Choi
400 Ramen-Nudeln
Ingwer, Koriander

Zubereitung

  1. Das Fleisch in kleine Würfel schneiden. 
  2. Ein1 Ei bei mittlerer Hitze ca. 6 Min. wachsweich köcheln. 
  3. Anschliessend Schalotte, Knoblauch und Shiitake-Pilze fein schneiden und in einer Pfanne andämpfen. 
  4. Bouillon und Sojasauce dazu giessen und zum Aufkochen bringen. 
  5. Rüebli und Pak Choi in feine Streifen schneiden, mit Ramen-Nudeln und den Fleischwürfeln zur Bouillon geben.
  6. Ei schälen, halbieren, mit Ingwer, Koriander und geröstetem Sesam auf der Suppe verteilen. 
Das meinen FleischliebhaberInnen dazu
0 Bewertungen

Rindsbrasato

Klassischer Brasato aus bestem Schweizer Rindfleisch. Saftiges Schulterstück, schonend auf den Punkt zartgegart für maximalen Geschmack. Einfach erwärmen und mit flaumigem Kartoffelstock, cremiger Polenta oder feinem Risotto geniessen.

Zum Produkt

Samuels Lexikon

HALTBARKEIT IM KÜHLSCHRANK

Die Haltbarkeit im Kühlschrank hängt von mehreren Faktoren ab. Je feiner und kleiner es geschnitten ist, desto kürzer ist die Lagerfähigkeit. Ein grosses Steak kann daher länger gelagert werden als fein zerkleinertes Hackfleisch. Vakuumiertes Fleisch ist zudem länger haltbar als nicht vakuumiertes. Bei letzterem sollte immer darauf geachtet werden, dass auslaufender Fleischsaft nicht mit anderen Lebensmitteln in Berührung kommt. Das Fleisch daher immer auf einem Teller lagern. Unbehandelte Fleischstücke, die am nächsten Tag verwendet werden, können mit Öl eingepinselt und mit einer Folie abgedeckt werden. Durch das Öl kommt weniger Luft an das Fleisch und es wird zart und schmackhaft.