Schweinsplätzli in Zitronensauce, mit Tasmanischem Pfeffer und Kreuzkümmel

Gesamt: 30 Min.
Mittel

Zutaten

2 Personen

4 Nierstückplätzli vom Schweizer Schwein à ca. 150 g
Tasmanischer Pfeffer aus der Mühle
1 Zitrone
1 Schalotte
70 kalte Butter
1/2 Kreuzkümmel, gemahlen
2 Gemüsebouillon
Salz, Zucker

Zubereitung

  1. Schweinsplätzli mit dem Pfeffer würzen. Zitrone waschen, Schale ablösen (z.B. mit einem Zestenreisser) und Saft auspressen. Schalotte schälen und sehr fein würfeln.
  2. 30 g Butter in einer grossen Pfanne erhitzen und Schweinsplätzli darin von beiden Seiten 2 Minuten anbraten. Herausnehmen und warm stellen. Zwiebelwürfel in das Bratfett der Plätzli geben und glasig dünsten.
  3. Kreuzkümmel, Zitronenzesten und -saft zugeben. Mit Bouillon ablöschen und etwas einkochen lassen. Hitze reduzieren. Restliche Butter in Stückchen in die Sauce rühren und damit binden. Mit Salz, einer Prise Zucker und Peffer würzen.
  4. Plätzli kurz in der Sauce erwärmen und sofort servieren.


Das meinen FleischliebhaberInnen dazu
0 Bewertungen
Samuels Lexikon

DAS ÄLTESTE SCHWEIN

Im Jahr 2014 wurde das Schwein Ernestine aus Calgary (CA) im Alter von 23 Jahren zum ältesten Schwein der Welt erklärt. (Stand Januar 2017)