Pouletragout mit Champignons und Sauce hollandaise

Aktiv: 35 Min.
Gesamt: 35 Min.
Mittel

Zutaten

4 Personen

700 g Schweizer Pouletbrust
300 g braune Champignons
2 Zwiebeln
300 g Butter
2 dl Bouillon
2 dl Rahm
Salz, Pfeffer
2 Eigelb
2-4 TL Zitronensaft
Peterli, gehackt

Zubereitung

  1. Poulet in mundgerechte Stücke schneiden. Champignons putzen und klein schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  2. 30 g Butter in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Pouletstücke zugeben und kurz anbraten. Champignons zugeben und mit Bouillon ablöschen. Rahm zugeben und bei milder Hitze und gelegentlichem Rühren 8–10 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Für die Sauce hollandaise restliche Butter bei milder Hitze schmelzen lassen. Eigelb mit Salz und Zitronensaft über einem heissen Wasserbad cremig aufschlagen, dann die Butter tropfenweise unter die Eiermasse rühren.
  4. Pouletragout nochmals erhitzen und mit Peterli bestreuen. Sauce hollandaise separat dazu servieren.
Das meinen FleischliebhaberInnen dazu
0 Bewertungen
Samuels Lexikon

CHARCUTERIE NICHT EINFRIEREN

Wurstware und Charcuterie sollte nur in Ausnahmefällen eingefroren werden. Durch den Gefrierprozess leidet die Struktur der Wurst und verliert an Konsistenz. Gekochter Schinken ist für die Tiefkühlung ungeeignet, da er faserig wird und austrocknet.